Checkliste Umzug

3 Wochen vor dem Umzug

Ummelden und über Adressänderung informieren

Ummeldung von:

  • Schule/Kindergarten
  • Zeitungen/Zeitschriften-Abo
  • sonstige Verträge wie
    Internet/Telefon

Adressänderung an:

  • Bank
  • Versicherungen
  • Krankenkasse
  • Arbeitgeber
  • Agentur für Arbeit
  • Bausparvertrag
  • Vereine/Clubs
  • Freunde/Bekannte

Gegebenenfalls sollten Sie einen Nachsendeauftrag beantragen.

Umzugsvorbereitung

  • Umzugskartons besorgen
  • entrümpeln
  • Urlaub beantragen
  • Tiefkühltruhe abtauen

Beauftragen Sie ein Speditionsunternehmen oder mieten Sie einen Transporter, wenn Sie den Umzug allein managen.

Ihr Strom- & Erdgasvertrag bei der DREWAG

  1. Sie ziehen innerhalb von Dresden um.
    Nehmen Sie Ihren Vertrag einfach mit ins neue Zuhause.
  2. Sie ziehen nach Dresden. Melden Sie sich direkt bei der DREWAG an.
  3. Sie ziehen aus Dresden weg. Vergessen Sie nicht, sich bei der DREWAG abzumelden.

Haben Sie dazu Fragen? Rufen Sie uns einfach unter 0351 860-4444 (Mo. – Fr. 07:00 – 19:00 Uhr) an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an kundenservice@drewag.de.
Gern sind wir auch persönlich im DREWAG-Treff für Sie da.

1 Woche vor dem Umzug

Möbelstellplan

Skizzieren Sie für sich jeden Raum, wie Sie die Möbel später aufgestellt haben wollen. Ein Möbelstellplan spart Ihnen später Zeit und Fragen der Möbelträger.

Umzugstermin

Teilen Sie Ihren Nachbarn den genauen Umzugstermin mit, damit Sie von der Unruhe nicht überrascht werden. Außerdem können Sie sich so gleich schon bekannt machen. Der Hausmeister kann Ihnen gegebenenfalls freien Zugang im und vor dem Haus gewährleisten.

Übergabetermin

Vereinbaren Sie mit Ihrem alten Vermieter frühzeitig einen Termin für die Wohnungsübergabe.

1 bis 2 Tage vor dem Umzug

Grünpflanzen

Auch Ihre Grünpflanzen sollen den Umzug gut überstehen: Gießen Sie sie noch einmal ausgiebig vor dem Umzug. Aber nicht im Winter – Frostgefahr!

Hausrat verpacken

Verpacken Sie den letzten Hausrat in transportsicheren Kartons. Sperriges Mobiliar sollte jetzt auseinandergenommen werden, sodass am Umzugstag alles wie am Schnürchen läuft.

Parkplatz

Wenn möglich, sollten Sie einen Parkplatz vor dem Haus freihalten.

Persönlicher Bedarf

Persönlichen Bedarf für den Umzugstag wie Möbelstellplan, Verpflegung für Sie und Ihre Helfer, Getränke, Hausapotheke, Tiernahrung etc. sollten an einem extra Ort gelagert werden und allen Helfern zugänglich sein.

Werkzeug

Trotz Speditionsunternehmen sollten Sie beim Umzug wichtiges Werkzeug dabei haben: Schraubenschlüssel, Steckschlüssel, Zangen etc.

Am Umzugstag

Zählerstand in Ihrem alten Zuhause ablesen

Lesen Sie gemeinsam mit dem Vermieter oder Hausmeister alle Zählerstände wie Wasser, Strom, Erdgas und Fernwärme ab und lassen Sie diese gegenzeichnen. Die Hausverwaltung oder der Vermieter hat dafür meist Abnahmeprotokolle.
Notiere Sie:

  • das Datum der Wohnungsübergabe
  • die Zählernummer
  • den Zählerstand
  • die Verzugsadresse.

Fußböden

Denken Sie daran, alle Fußböden mit geeignetem Material wie Folien abzudecken, besonders wenn es am Umzugstag regnet.

Haustiere

Letzte Gelegenheit nochmals mit Ihrem Hund Gassi zu gehen. Achtung! Keinen der kleinen Lieblinge vergessen!

In der neuen Wohnung

Herzlich willkommen in Ihren neuen vier Wänden!

Zählerstand in Ihrem neuen Zuhause ablesen

Lesen Sie gemeinsam mit dem Vermieter oder Hausmeister alle Zählerstände wie Wasser, Strom, Erdgas und Fernwärme ab. Lassen Sie diese wie bei der Übergabe Ihrer alten Wohnung auf dem Abnahmeprotokoll gegenzeichnen.
Notieren Sie wieder:

  • das Datum der Wohnungsübergabe
  • die Zählernummer
  • den Zählerstand.

Möbelstellplan

Jetzt kommt der Möbelstellplan ins Spiel. Wenn alle Möbel richtig positioniert sind, dann haben Sie Ihr neues Zuhause ganz schnell nach Ihren Vorstellungen eingeräumt.

Nach dem Umzug

Ihr Strom- & Erdgasvertrag bei der DERWAG

Bitte melden Sie uns nun alle Zählerstände mit der dazugehörigen Zählernummer. Nehmen Sie einfach die Daten aus den Abnahmeprotokollen.
Dies betrifft z. B.:

  • Wasser, Strom, Erdgas, Fernwärme

Geben Sie die Daten ganz bequem im 24-h-Onlineservice unter www.drewag.de ein.

Einwohnermeldeamt und KFZZulassungsstelle

Melden Sie sich innerhalb von 2 Wochen bei der zuständigen Meldebehörde an.
Sie brauchen:

  • Anmeldebestätigung Einwohnermeldeamt
  • Personalausweis
  • Fahrzeugschein, Fahrzeugbrief.

Wenn Sie in einen anderen Landkreis umziehen, müssen Sie nur das Auto ummelden. Das Kennzeichen können Sie behalten.