Grundversorgung Strom: die DREWAG beliefert Sie von Anfang an mit Strom Allgemeine Preise Grundversorgung Haushalt

Ihre Vorteile:

  • von Anfang an sind wir Ihr zuverlässiger Partner rund um den Strom
  • persönliche Kundenberatung im DREWAG-Treff
  • Bestpreisabrechnung: Sie zahlen immer den für Sie günstigeren Preis.

Preise

gültig für Anmeldungen der Verbrauchsstelle bis 30.11.2021


Eintarifzähler

gültig ab 01.01.2021 netto 1 brutto 2
Verbrauch bis 205 kWh/Jahr
Verbrauchspreis 33,51 ct/kWh 39,88 ct/kWh
Grundpreis 73,86 €/Jahr 87,89 €/Jahr
Verbrauch ab 206 kWh/Jahr
Verbrauchspreis 24,23 ct/kWh 28,83 ct/kWh
Grundpreis 92,92 €/Jahr 110,57 €/Jahr

Preisbestandteile für Eintarifzähler

Nettopreise enthalten gemäß § 2 Abs. 3 Satz 1 Nr. 5 StromGVV folgende Bestandteile:

Stromsteuer 2,050 ct/kWh
Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage) 3,723 ct/kWh
Umlage nach § 17 f. EnWG (Offshore-Netzumlage) 0,419 ct/kWh
Umlage nach § 19 Stromnetzentgeltverordnung (§ 19 StromNEV-Umlage) 0,437 ct/kWh
Umlage nach § 18 AblaV (abLaV-Umlage) 0,003 ct/kWh
Aufschlag nach dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG) 0,378 ct/kWh
Konzessionsabgabe (Wegenutzungsentgelt an Gemeinden) 2,390 ct/kWh
Netzentgelt pro verbrauchte Kilowattstunde 6,820 ct/kWh
verbrauchsunabhängiger Grundpreis Netz 30,00 €/Jahr
Kosten für den Messstellenbetrieb inkl. Messung 13,901 €/Jahr
Rechnerisch ergeben sich damit als Grundversorgeranteil für die vom Grundversorger erbrachten Leistungen:
am verbauchsunabhängigen Grundpreis 49,02 €/Jahr
am Verbrauchspreis 8,010 ct/kWh

Stand: 01.01.2022
 


1 Mischkalkulation aus Kosten für den Messstellenbetrieb mit einer konventionellen, einer modernen Messeinrichtung oder einem intelligenten Messsystem. Die Kosten für den Messstellenbetrieb inkl. Messung fallen nicht an, wenn der Kunde einen eigenen Messstellenbetreiber hat und die Abrechnung über diesen erfolgt.

Zusätzliche Hinweise zur Höhe der genannten Umlagen und Aufschläge finden Sie auf der internetbasierten Informationsplattform der deutschen Übertragungsnetzbetreiber unter www.netztransparenz.de.

Die Begriffe und Umlagen sind unter www.drewag.de/energielexikon ausführlich erläutert.

Zweitarifzähler

gültig ab 01.01.2021 netto 3 brutto 2
Verbrauch bis 205 kWh/Jahr
Verbrauchspreis HT 4 33,51 ct/kWh 39,88 ct/kWh
Verbrauchspreis NT 5 18,66 ct/kWh 22,21 ct/kWh
Grundpreis 103,38 €/Jahr 123,02 €/Jahr
Verbrauch ab 206 kWh/Jahr
Verbrauchspreis HT 4 24,23 ct/kWh 28,83 ct/kWh
Verbrauchspreis NT 5 18,66 ct/kWh 22,21 ct/kWh
Grundpreis 122,44 €/Jahr 145,70 €/Jahr

Preisbestandteile für Zweitarifzähler

Nettopreise enthalten gemäß § 2 Abs. 3 Satz 1 Nr. 5 StromGVV folgende Bestandteile: 

Stromsteuer 2,050 ct/kWh
Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage) 3,723 ct/kWh
Umlage nach § 17 f. EnWG (Offshore-Netzumlage) 0,419 ct/kWh
Umlage nach § 19 Stromnetzentgeltverordnung (§ 19 StromNEV-Umlage) 0,437 ct/kWh
Umlage nach § 18 AblaV (abLaV-Umlage) 0,003 ct/kWh
Aufschlag nach dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG) 0,378 ct/kWh
Konzessionsabgabe (Wegenutzungsentgelt an Gemeinden)  
am Verbrauchspreis HT 2,390 ct/kWh
am Verbrauchspreis NT 0,610 ct/kWh
Netzentgelt pro verbrauchte Kilowattstunde 6,820 ct/kWh
verbrauchsunabhängiger Grundpreis Netz 30,00 €/Jahr
Kosten für den Messstellenbetrieb inkl. Messung 14,731 €/Jahr
Rechnerisch ergeben sich damit als Grundversorgeranteil für die vom Grundversorger erbrachten Leistungen:
am verbauchsunabhängigen Grundpreis 77,71 €/Jahr
am Verbrauchspreis HT 8,010 ct/kWh
am Verbrauchspreis NT 4,220 ct/kWh

Stand: 01.01.2022
 


1 Mischkalkulation aus Kosten für den Messstellenbetrieb mit einer konventionellen, einer modernen Messeinrichtung oder einem intelligenten Messsystem. Die Kosten für den Messstellenbetrieb inkl. Messung fallen nicht an, wenn der Kunde einen eigenen Messstellenbetreiber hat und die Abrechnung über diesen erfolgt.

Zusätzliche Hinweise zur Höhe der genannten Umlagen und Aufschläge finden Sie auf der internetbasierten Informationsplattform der deutschen Übertragungsnetzbetreiber unter www.netztransparenz.de.

Die Begriffe und Umlagen sind unter www.drewag.de/energielexikon ausführlich erläutert.

Produktdetails

Liefergebiet Grundversorgungsgebiet der DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH
Voraussetzung Anmeldung der Verbrauchsstelle bis 30.11.2021
Vertragserstlaufzeit keine
Kündigungsfrist zwei Wochen 
Zähler Ein- und Zweitarifzähler
Verbrauch bis 100.000 kWh/Jahr
Stromlieferung Die Belieferung erfolgt innerhalb der Grundversorgung.


Gemäß § 1 Abs. 1 Satz 4 StromGVV ist auf Anfrage der Abschluss eines Grundversorgungsvertrags auch ohne Einbeziehung des Messstellenbetriebs möglich.
 

Stromkennzeichnung

Die Werte weisen die Herkunft des Stromes gemäß § 42 Energiewirtschaftsgesetz aus. Sie beziehen sich auf das Jahr 2020.

Energieträgermix1
Dresdner.Strom.Natur und Dresdner.Emobil.Basis

Energieträgermix Dresdner.Strom.Natur

Umweltauswirkungen:
CO2-Emissionen: 0 g/kWh
Radioaktiver Abfall: 0,0000 g/kWh

Energieträgermix2 Dresdner.Nebenan.Strom
 

Energieträgermix Dresdner.Nebenan.Strom

Umweltauswirkungen:
CO2-Emissionen: 0 g/kWh
Radioaktiver Abfall: 0,0000 g/kWh

Verbleibender Energieträgermix DREWAG

Verbleibender Energieträgermix DREWAG

Umweltauswirkungen:
CO2-Emissionen: 199 g/kWh
Radioaktiver Abfall: 0,0002 g/kWh

 

  1.  Erneuerbare Energien, finanziert aus der EEG-Umlage
  2.  Erneuerbare Energien mit Herkunftsnachweis, nicht finanziert aus der EEG-Umlage
  3.  Erneuerbare Energien aus der Region, finanziert aus der EEG-Umlage
  4.  Mieterstrom, finanziert aus der EEG-Umlage
  5.  Kernkraft
  6.  Kohle
  7.  Erdgas
  8.  Sonstige fossile Energieträger

 

Gesamtenergieträgermix3 DREWAG

Gesamtenergieträgermix DREWAG

Umweltauswirkungen:
CO2-Emissionen: 521 g/kWh
Radioaktiver Abfall: 0,0005 g/kWh

Energieträgermix Deutschland4

Energieträgermix Deutschland

Umweltauswirkungen:
CO2-Emissionen: 310 g/kWh
Radioaktiver Abfall: 0,0003 g/kWh

 

1  Der Ausweis der Stromkennzeichnung für Dresdner.Strom.Ökowärme erfolgt erstmals im November 2022.

2  Der Ausweis der Stromkennzeichnung für Dresdner.Strom.Nebenan.Business erfolgt erstmals im November 2022.

3  Gemäß Energiewirtschaftsgesetz wird der Gesamtenergieträgermix ohne den Anteil Erneuerbare Energien, finanziert aus der EEG-Umlage, ausgewiesen.

4  Quelle: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (BDEW)

Stand: 01.11.2021

Ersatzversorgung

Die Allgemeinen Preise der Grundversorgung gelten ebenfalls für die Ersatzversorgung gemäß § 38 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), soweit es sich um Haushaltskunden im Sinne von § 3 Nr. 22 EnWG handelt.

Bei der Ersatzversorgung von Letztverbrauchern, die Energie für berufliche, landwirtschaftliche oder gewerbliche Zwecke kaufen und einen Jahresverbrauch von über 10.000 kWh bis 100.000 kWh haben, wird ein Zuschlag auf die Verbrauchspreise von 1,20 ct/kWh netto bzw. 1,43 ct/kWh brutto erhoben.

Bestpreisabrechnung

Haben Sie einen sehr geringen Verbrauch, so wirkt der Grundpreis nachteilig auf den durchschnittlichen Verbrauchspreis. In diesem Fall nehmen wir für Sie eine Höchstpreisbegrenzung entsprechend der aufgeführten Preise vor, so dass Ihre Stromrechnung geringer ausfällt als bei Abrechnung nach den Allgemeinen Preisen. Die Höchstpreisbegrenzung erfolgt bei den Allg. Preisen Grundversorgung Haushalt bei einem Verbrauch von weniger als 205 kWh im Jahr.

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gern weiter!

DREWAG-Treff

Service-Telefon

0351 860-4444
Mo. - Fr. 07:00 - 19:00 Uhr

DREWAG-Treff im WTC

Ecke Freiberger/Ammonstraße
Mo. - Fr. 09:00 - 19:00 Uhr
Sa. 09:00 - 13:00 Uhr

1 Nettopreisbestandteile gemäß § 2 Abs. 3 Satz 1 Nr. 5 StromGVV für Eintarifzähler
2 Die Bruttopreise beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer (zurzeit 19 %). Die Grund- und Verrechnungspreise gelten
  für die Direktmessung. Für Wandlermessungen werden zusätzlich 29,93 €/Jahr netto (35,62 €/Jahr brutto) berechnet.
3 Nettopreisbestandteile gemäß § 2 Abs. 3 Satz 1 Nr. 5 StromGVV für Zweitarifzähler
4 HT (Hochtarif): Montag - Freitag 06:00 - 22:00 Uhr, Samstag 09:00 - 22:00 Uhr
5 NT (Niedertarif): in der übrigen Zeit sowie an Sonntagen und sachseneinheitlichen Feiertagen. Tarifschaltzeiten
   einzelner Messeinrichtungen können hiervon abweichen.