Stromkosten sparen Tipps für Geschäftskunden mit einem Verbrauch über 100.000 kWh

Zusammensetzung der Stromkosten

Zusammensetzung der Stromkosten in 2021 am Beispiel eines mittelständischen Industrieunternehmens

Wussten Sie, dass die Strombeschaffung an der Strombörse nur ein Viertel Ihrer Energiekosten ausmacht? Weitere Kostenbestandteile sind Netznutzungs- und Messentgelte, Steuern, Abgaben und Umlagen. Der Gesetzgeber hat verschiedene Möglichkeiten geschaffen, um Industriekunden zu entlasten.

Wir bieten Ihnen mehr als nur Energieeinkauf. Profitieren Sie von unserem umfangreichen Beratungsangebot!

Konzessionsabgabe

Die Konzessionsabgabe ist ein Entgelt an die Kommune für die Mitbenutzung von öffentlichen Verkehrswegen durch Versorgungsleitungen. Ihre Höhe variiert in Abhängigkeit von der Gemeindegröße.

Umlage abschaltbare Lasten (AbLaV-Umlage)

Die Verordnung zu abschaltbaren Lasten (AbLaV) soll die Stabilisierung der Übertragungsnetze und somit die Versorgungssicherheit fördern. Übertragungsnetzbetreiber entschädigen Anbieter abschaltbarer Lasten dafür, dass sie ihre Stromnachfrage in Hochlastzeiten drosseln oder komplett vom Netz gehen. Die dabei entstehenden Kosten werden mit der AbLaV-Umlage auf alle Letztverbraucher umgelegt. Für 2021 beträgt die AbLaV-Umlage 0,009 ct/kWh (netto). Für das Jahr 2020 betrug die Umlage 0,007 ct/kWh (netto).

Weitere Informationen

Berechnungen zur Umlage abschaltbare Lasten nach § 18 AbLaV sowie weitere Informationen der Übertragungsnetzbetreiber (ww.netztransparenz.de)

Kontaktieren Sie uns

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Anrede *
Rückrufwunsch